Nokia 9 – Pure View

Es gibt sehr schlechte Neuigkeiten für alle, die sich für ein neues Smartphone entscheiden müssen. Waren es bisher Samsung, Apple und Huawei, die zur Auwahl standen, gibt es jetzt einen neuen Marktbegleiter. Ein Unternehmen, das eine alte große Marke wiederbelebt hat. HMD Global baut seit 2016 Smartphones der Marke Nokia. Mit dem Nokia 9 bringen die Finnen jetzt ein Gerät auf den Markt, das neue Maßstäbe setzt und deutlich zeigt, dass Nokia wieder da ist. Das Nokia 9 Pure View ist seit Anfang des Jahres erhältlich und eine echte Alternative zu den Marktführern.

Finnischer Weltmarktführer

Das Unternehmen Nokia blickt auf eine lange und bewegte Firmengeschichte zurück. Seit 1865 ist die Firma aktiv. Nach Papierprodukten, Gummistiefeln und Fahrradreifen orientierte sich Nokia 1975 erstmals in Richtung Elektrogeräte. Nach Radiogeräten, Autoradios und Laptops kam der Markt für Mobiltelefone als neuer Geschäftsbereich dazu. In den 1990er Jahren entwickelte sich Nokia langsam aber sicher zur Nummer 1 auf diesem Markt. 2012 machten die Folgen einer fatalen Fehlentscheidung dem Aufstieg der Marke ein Ende. Samsung setzte sich an die Spitze und Apple startete seinen Aufstieg, während der finnische Riese den Start der Smartphones verpasste. Tastaturen statt Touchdisplays waren ein Marktnachteil. Die große Marke wurde von Microsoft übernommen und lieferte die Hardware für Windows Phones. Auch das erwies sich als Sackgasse. 2016 gelang HDM Global mit der Marke Nokia der Wiedereinstieg in den stark umkämpften Markt.

Das neue Flagschiff

Nach einigen Geräten, die mit der Konkurrenz mithalten, aber nur bei Nokia-Fans Anklang gefunden haben, bringt Nokia jetzt eine echte Innovation. Anfang 2019 meldet sich die Marke Nokia mit einem Smartphone zurück, das mit 5 Kameras zumindest im Bereich der Kamera konkurrenzlos ist. Das Nokia 9 Pure View verfügt über 5 eigenständige Kameras, die umfangreiche Möglichkeiten eröffnen, die Ihresgleichen suchen. Auch bei den übrigen Eckdaten braucht sich das Nokia 9 nicht zu verstecken. Der Qualcomm Snapdragon 845 treibt zusammen mit einem Co-Prozessor für die Grafik und 6GB Arbeitsspeicher das Android Betriebssystem flüssig an. Nokia hat großen Wert auf Sicherheit und Stabilität gelegt. Aus diesem Grund läuft in Kooperation mit Google Android One auf dem Smartphone. Damit erhalten Nokias Smartphone die Android-Updates schneller, als etwa die Samsung-Geräte. Wichtige Sicherheitsupdates schützen das Nokia schnell und zuverlässig.

5-4-3-2-1 meins

Zuletzt war es Huawei, die die Kamera am Smartphonen neu erfunden haben. Jetzt ist es Nokia. Während Huawei auf Leica-Objektiv setzt, verbaut Nokia im Nokia 9 fünf Objektive von Zeiss. Geschützt sind die eigenständigen Linsen vom Gorillaglas, das das gesamte Smartphone umhüllt. Eine Hochglanzoptik und das kabellose Laden werden damit erreicht. Zusätzlich ist die Schutzklasse IP67 für Tauchtiefen bis zu einem Meter und vollständigen Staubschutz mehr als ausreichen. Nicht nur die Fünf Linsen sind unter dem Glas geschützt. Auch der Fingerabdrucksensor liegt innerhalb des Gehäuses und stört das edle Design nicht. Das Highlight des Nokia 9 sind aber die Kameras.

60 Megapixel

Fünf 12 Megapixel-Kameras schießen gleichzeitig Fotos. Das ermöglicht es, nach dem Fotografieren, das Foto noch zu bearbeiten. Drei der Kameras nehmen monochrome Bilder auf, die anderen beiden in Farbe. Übereinandergelegt ergeben sich klare Details und eine beeindruckende Farbdynamik. Neben der Kombination der Bilder kann man auch bei der Tiefenschärfe unschlagbare Ergebnisse erzielen und in der Schwarz-Weiss-Fotografie Bilder in Profiqualität machen.

Nokia setzt mit den fünf Zeiss Objektiven neue Maßstäbe. Der ehemalige Marktführer meldet sich wieder zurück und kann beim nächsten Smartphonekauf sicherlich auf seine ehemalige Fangemeinde setzen!

Hier gehts zu Amazon mit mehr Details zum Nokia 9


Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*