Was bedeutet Taktung

https://www.habimex.de

Im Kleingedruckten der Mobilfunktarife finden sich immer wieder Hinweise zur Taktung. Es wird 60/60, 60/10, oder 60/1 angegeben. Was genau bedeutet das und ist 60/60, oder 60/1 besser für mich?

Kosten pro Minute

Die Kosten für Telefonie werden, mit Ausnahme der Flat-Tarife, nach Gesprächszeit berechnet. Je Minute wird ein Tarif erhoben. Da man bei einem normalen Telefonat aber nur sehr schwer exakt eine, oder mehrere Minuten telefonieren kann, sondern immer mehr, oder weniger Sekunden der nächsten Minute beginnt, erfolgt die Abrechnung nicht immer in ganzen Minuten, sondern je nach Tarif in verschiedenen Einheiten.

Taktung als Einheit

Die Taktung wird eigentlich immer in Sekunden angegeben. Die Taktung setzt sich aus zwei Sekundenwerten zusammen, die durch einen Schrägstrich getrennt sind.

Die erste Zahl gib an, wieviele Sekunden eine Abrechnungseinheit hat. Hier steht in der Regel die Zahl sechzig, was bedeutet, dass die Abrechnung je Minute erfolgt, also im Tarif ein Preis für eine Gesprächsminute festgehalten ist.

Hinter dem Schrägstrich findet sich die eigentliche Taktung. Der Wert ist wieder in Sekunden angegeben und gibt an, in welchen Sekundenblöcken die Abrechnung berechnet wird.

60/60

Die Taktung 60/60 ist also die schlechteste Variante, die man in seinem Tarif haben kann. Es bedeutet, dass jedes mal, wenn man eine Minute komplettiert hat die erste Sekunde eine neue Minute in der Abrechnung bedeutet. Telefoniert man also 61 Sekunden müssen 120 Sekunden bezahlt werden.

60/10

Die Varianten der Taktung, die als zweite Zahl einen Wert größer eins, aber kleiner sechzig haben sind vorteilhafter für den Kunden, als die Variante 60/60.

Bei 60/10 löst jede Sekunde, die man mehr als eine Minute telefoniert die Verrechnung von 10 Sekunden aus. Also bei 61 Sekunden bezahlt man 70, bei 71 bezahlt man 80 und so weiter.

60/1

Die beste Variante, die man in seinem Tarif finden kann ist die Variante 60/1. Damit erhält man eine sekundengenaue Abrechnung und bezahlt immer nur die Sekunden, die man tatsächlich telefoniert hat.

Nachrechnen lohnt sich

Achten Sie also bei Ihrem Tarifmodell immer auch auf das Kleingedruckte und schenken der Taktung besondere Beachtung. Führt man 60 Telefonate zwischen 61 und 120 Sekunden, dann bezahlt man mit einem Tarif im Modell 60/60 120 Minuten, oder 7.200 Sekunden. Erledigt man die selben 60 Telefonate in der Taktung 60/1, dann ergibt sich daraus eine Abrechnung von 5.430 Sekunden, was 90,5 Minuten entspricht. Die Kosten liegen bei 60/60 in diesem Beispiel also 32,6% über den Kosten bei der Variante 60/1.

Ein vermeintlich günstiger Tarif kann sich also rasch zur teureren Variante entwickeln!

Kommentar hinterlassen zu "Was bedeutet Taktung"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*