Firmenpräsentation im Web – mit Bailaho

Viele Dinge haben sich in den letzten 50 Jahren massiv verändert. Wir kaufen unsere Lebensmittel nicht mehr im Laden an der Ecke, sondern besuchen eine Filiale eines Großkonzerns. Der Bezug zur Region ist weitgehend verschwunden und ganz im Sinne von Geiz ist geil ist jeder auf der Suche nach dem besten Angebot. Betreibt man ein kleines Unternehmen in Norddeutschland, dann kann man Geschäftskontakte in ganz Europa haben und seine Waren bis Sizilien versenden. Möglich macht das das Internet. Damit Unternehmen im Netz gefunden werden gibt es Firmensuchmaschinen, wie Bailaho, die Firmen dabei unterstützen andere Firmen zu finden.

B2B-Suche

Was Google, Facebook und ähnliche Seiten für die Privatperson sind, sind Firmensuchmaschinen für Unternehmen. Jeder kennt die Google Suchergebnisse und die Qualität. Oft ist es nicht einfach in der Fülle der vorgeschlagenen Seiten das Ergebnis zu finden, das wirklich weiterhilft. Eine Internetrecherche kostet Zeit. Handelt es sich dabei um Arbeitszeit, dann kostet die Recherche auch Geld. Denkt man unternehmerisch, dann verlässt man sich nicht auf Google, oder Bing, sondern benutzt spezielle Suchmaschinen, die für die B2B-Suche ausgelegt sind. Gesucht und gefunden werden auf Bailaho Unternehmen. Unternehmen, die einen Eintrag in dem Portal vorgenommen haben.

Suchergebnisse

Der Vorteil einer Website wie Bailaho ist, dass nur Unternehmen dort gelistet sind. Googelt man etwa nach Smartphone muss man zwischen Bildern, Youtubevideos und Foren die relevanten Treffer finden. Das kann bei verschiedenen Suchbegriffen ein großes Problem sein. Bailaho listet ausschließlich Unternehmen und kategorisiert die Einträge nach den Vorgaben der Firmen. Ein entscheidender Unterschied zur Google-Suche sind die Einträge der Unternehmen.

Störende Suchergebnisse

Google reiht die Suchergebnisse nach eigenem Ermessen. Die dahinterliegende Methode ist wohl eines der am Besten gehüteten Geheimnisse der Welt und wohl auch nicht von einem einzigen Menschen zu überblicken. Obwohl niemand es genau weiß, scheint es offensichtlich, dass Google Websites nach Ihrer Stärke reiht. Schreibt etwa die FAZ, oder eine andere große Zeitung über Smartphones, dann taucht dieser Artikel auf einem der ersten Plätze in den Suchergebnissen auf. Aucht man nach Unternehmen, die Smartphones anbieten, dann ist dieser Treffer irrelevant. Neben der FAZ gibt es aber noch hunderte andere Seiten, die nur aufrund des Vertrauens, das der Google Algorithmus in sie setzt, weit oben gelistet werden.

Die Kunst des Googelns

Meister an der Suchmaschine können auch im Chaos der Suchergebnisse etwas finden. Ausgeklügelte Suchphrasen, Operatoren und mehrere Suchen können nach entsprechender Zeit schließlich ein Ergebnis bringen. Allerdings findet man immer nur jene Websites, die Google für den aktuellen Suchbegriff für relevant hält. Ist die Internetpräsenz des Unternehmens nicht suchmaschinenoptimiert und auf das spezielle Keyword getrimmt, taucht sie garnicht in den Ergebnisse auf. Bailaho schafft hier Abhilfe und unterstützt sowohl Suchende, als auch eingetragene Unternehmen.

Bailaho, die Firmensuchmaschine

Der erste Schritt der Vereinfachung, den Bailaho bei der Firmensuche macht, ist die Beschränkung auf Firmeneinträge. Als reine B2B-Suche sind in den Suchergebnissen immer nur Unternehmen gelistet. Das reduziert die Liste bereits enorm. Der zweite und wohl entscheidende Schritt ist die Formulierung des Eintrags durch das Unternehmen. Während in den Google Suchergebnissen nur das angezeigt wird, das Google für richtig hält, zeigt Bailaho das an, was im Eintrag steht. Google ist weit komplexer als eine reine Volltextsuche. Die Herausforderung liegt in erster Linie darin, die Millionen von Websites, die in Frage kommen, zu reihen. Schreibt man den gleichen Text, den man bei Bailaho einträgt, direkt auf die Homepage, dann wird man bei Google noch lange nicht für die einzelnen Keywords gefunden. Bei Bailaho ist das anders.

Volltext B2B-Suche

Als Unternehmen, das einen Eintrag bei Bailaho vornimmt, kann man entscheiden für welche Begriffe man gefunden werden möchte. Was auch immer man in der Beschreibung anführt, kann in der Firmensuche gefunden werden. Das kann man auch bei der Internetsuche mit Suchmaschinenoptimierung erreichen. Bei Bailaho ist das aber nicht nötig. Ein Eintrag ist einfach und kann ohne technische Vorkenntnisse vorgenommen werden. Schon taucht man in den Suchergebnissen auf.

SEO als Nebeneffekt

Ein angenehmer Nebeneffekt, eines Eintrags bei Bailaho, ist die Auswirkung auf die Suchmaschinenplatzierung und Bekanntheit der eigenen Website. Ein Link, der von Bailaho auf die eigene Seite gesetzt wird, ist ein positives Signal an Google. Somit wertet man die Homepage auf und wird in den Ergebnissen besser gereiht. Aber auch die Suchergebnisse von Bailaho können dabei helfen, von B2B-Kunden gefunden zu werden. Sucht ein Einkäufer auf Google nach Unternehmen, stößt er bei verschiedenen Suchbegriffen immer auf Bailaho. Setzt er seine Suche dort fort, werden die eingetragenen Unternehmen rasch gefunden.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*